FERMOB

Eine bewegte Geschichte

Der französische Terrassenmöbel-Hersteller hat eine bewegte Geschichte hinter sich.

Anfangs des 20. Jahrhunderts gründete ein Metallschlosser in Thoissey, 150 km westlich von Genf, die Firma, aus der später Fermob hervorgehen sollte.

1953 übernimmt sein Sohn die Firma und hebt die Produktion der Stahlmöbel auf ein industrielles Niveau, indem er die Fertigung der Gartenmöbel mechanisiert.

In den 70er-Jahren ist die Firma in einer Hochphase und beschäftigt bis zu 60 Mitarbeiter. Aber im folgenden Jahrzehnt kommen Plastik-Gartenmöbel stark in Mode und die Nachfrage nach den Möbeln aus Metall bricht drastisch ein.

Als der aktuelle Geschäftsführer, Bernard Reybier, die Firma Ende der 80er-Jahre übernimmt, sind dort gerade noch 14 Mitarbeiter angestellt. Heute beschäftigt Fermob 200 Mitarbeiter und exportiert seine Produkte in alle Welt, z.B. nach New York, an die Harvard-Universität und auch im Hauptsitz von Google stehen Möbel von Fermob !

 

Farbenfrohe Gartenmöbel aus Stahl als Alleinstellungsmerkmal

Fermob bietet seine hochqualitativen Produkte unterdessen in 50 verschiedenen Kollektionen und in 24 dezenten oder knalligen Metallfarben an, die eine unglaubliche Anzahl von Kombinationsmöglichkeiten bieten.

Die umweltfreundliche Philosophie von Fermob zieht sich wie ein roter Faden durch den Produktionsprozess der Firma. Angefangen bei der Auswahl der Rohstoffe, also wiederverwertbares Metall statt Plastik, über die wasserlösliche Pulverbeschichtung, die 100% biologisch abbaubar ist, über die Verwendung von recyceltem Gewebe hin zu Prozessen, welche die Minimierung des Energieverbrauches in den Vordergrund stellen. Es war deshalb nur ein logischer Schritt von Fermob, die ISO-Zertifizierung 14001, welche die Reduzierung der Auswirkungen von Unternehmen auf die Umwelt zum Ziel hat, zu erlangen.

Auch die Qualität der fabrizierten Produkte liegt Fermob sehr am Herzen ! Die Möbel durchlaufen in der 220 m langen Produktionsanlage einen Fertigungsprozess in 22 Schritten. Damit trägt Fermob auch dem kleinsten Detail Rechnung und produziert so äusserst witterungsbeständige und farbechte Terrassen- oder Gartenmöbel, die gegen Sonne und Feuchtigkeit resistent sind.

 

Auch in Sachen Design hohe Ansprüche

Fermobs Anspruch ist es, auch im Bereich des Möbeldesigns Aussergewöhnliches zu erschaffen und arbeitet deshalb auch mit bekannten Designern, wie z.B. Frédéric Sofia oder dem Couturier Jean-Charles de Castellbajac, zusammen.

Dabei bleibt Fermob seinem Motto, «ein Stück Paris in die Welt zu verkaufen» und somit seinem «frenchy style», stets treu.

Fermob produziert zudem als einziges Unternehmen den weltbekannten, zusammenlegbaren Restaurant-Stuhl «Bistro «.

Und auch heute noch werden gewisse Elemente, die nur von Menschenhand gefertigt werden können, in aufwändiger Handwerksarbeit fabriziert, wie z.B. die «Schnecke» des Stuhls «1900» !

                   

Grosse Fermob-Ausstellung in Tafers und Bulle

In unseren Showrooms in Tafers und Bulle können Sie sich selbst von der originellen Eleganz, den lebensfrohen Farben und der sprichwörtlichen Qualität der Fermob-Produkte überzeugen.

In Tafers finden Sie auf einer Ausstellungsfläche von 200 m2 eine grosse Auswahl der eleganten Möbel in den verschiedensten farblichen Ausführungen zum Anschauen und Anfassen.

In Bulle können Sie sich, im kleineren Rahmen, ebenfalls ein Bild von den formschönen Gartenmöbeln machen.

Lassen Sie sich davon inspirieren und gestalten Sie mit uns zusammen Ihren vor Lebensfreude strotzenden Aussenbereich !

 

Entdecken Sie alle Produkte der Marke